Mein Pilgerweg 私の巡礼

Bei der unten dargestellten Pilgerroute handelt es sich um meinen persönlichen Pilgerweg, auf dem ich vom 05. August 2016 bis zum 22. Oktober unterwegs war. Begonnen habe ich bei Tempel 1 (Ryōzen‐ji 霊山寺). Auf meinem Pilgerweg besuchte ich alle 88 Haupttempel und auch die 20 Nebentempel (Bangai fudasho 番外札所). Da es sich um einen Rundweg handelt, kam ich wieder zum Ausgangstempel 1 zurück. Von hier ging es zum Hafen von Tokushima. Die Fähre brachte mich dann nach Wakayama auf der Hauptinsel Honshū. Ab hier pilgerte ich am Fluss Kinokawa entlang bis zum Fuße des heiligen Berges Kōya-san (高野山). Dann am letzten Tag meiner Pilgerreise stieg ich auf dem Pilgerweg „180-Steinsäulen-Pfad“ (jap. Kōyasan Chōishi-michi 高野山町石道) hoch zum Kōya-san. Am Mausoleum des Mönchs Kūkai (=Kōbō Daishi 弘法大師) endete meine Pilgerreise.

Auf meinem Pilgerweg war ich hauptsächlich zu Fuß unterwegs. Krankheiten und Taifune stoppten mich mehrmals. Ich wollte alles in der mir zur Verfügung stehenden 90-tägigen Visazeit schaffen und so musste ich teilweise auch auf Bahn, Bus, Taxi und Auto ausweichen.

In Begleitung der Taifune gab es starke Regenfälle und so mied ich danach aus Vorsicht vor Erdrutschen die völlig aufgeweichten schmalen Bergpfade. Zwei Stürze lehrten mich außerdem dann, nicht auf den zum Teil sehr glitschigen Felsenabschnitten unterwegs zu sein. Ich wich nach den Regenfällen verstärkt auf die Straße aus.

Pilgerroute mit den Tempeln und den Unterkünften.

Klickt man auf eines der Symbole (siehe Legende) wird die Tempelnummer (z. Bsp. T01 oder B20) bzw. die Unterkunftsnummer (z. Bsp. U133) eingeblendet.

Weitere Informationen zu den Tempeln erhält man über:
GPS-Koordinaten すべての寺院やGPS座標

Weitere Informationen zu den Unterkünften erhält man über:
Unterkünfte 宿泊施設 Shukubo 宿坊 Schutzhütten/避難小屋
Und alles in einer Karte: Google-Maps-Karte 地図