Meine Visitenkarten / Namenskarten für unterwegs auf dem Pilgerweg:

Mein Namenskärtchen „Visitenkarte“ eines Pilgers = osamefuda 納札:
Dieses Namenskärtchen kann man ohne persönliche Beschriftung für wenig Geld in den Tempelläden kaufen. Auf ein osamefuda sollte man mindestens seinen Namen, sein Alter und das Besuchsdatum des Tempels eintragen. Ich hatte aus Deutschland selbst gefertigte Namenskärtchen mitgebracht und musste nur das Tagesdatum (siehe rote Beschriftung) eintragen. Beim Haupttempel (Hondo) und beim Tempel zum Gedenken von Kōbō Daishi (Daishido) findet man einen Zettelkasten, in den man das Namenskärtchen einwirft (siehe auch Pilgerriten). 

Meine japanische Visitenkarte 名刺: